Mit dem folgenden Brief hat Pfarrer Grunwaldt die Pfarrgemeinderäte und Kirchenvorstände unserer Pfarreiengemeinschaft informiert:

Liebe Schwestern und Brüder,

der Ausnahmezustand zur Verhinderung von Infektionen mit dem Coronavirus hält jetzt schon einige Wochen an. Die letzte Heilige Messe haben wir gemeinsam am 13. März gefeiert. Seitdem sind Versammlungen in unseren Kirchen verboten, die Pfarrheime sind geschlossen und alle kirchlichen Veranstaltungen fallen aus.

Nachdem nun die Neuinfektionen mit dem Coronavirus zurückgegangen sind und unser Gesundheitssystem alle Erkrankten versorgen konnte, wird nun über Lockerungen des „Lockdown“ diskutiert. Da das Coronavirus aber nach wie vor aktiv ist und es weder Medikamente zur Bekämpfung der Krankheit noch eine Impfung gegen diese Krankheit gibt, müssen weiterhin Abstands- und Hygieneregeln eingehalten werden.

Wie Sie den Medien sicher entnommen haben, trafen sich am Donnerstag Vertreter der Bundesregierung und die Ministerpräsidenten der Länder in einer Video-Konferenz, um das weitere Vorgehen zu besprechen. Zuständig sind die jeweiligen Bundesländer. Am späten Donnerstagnachmittag hat Ministerpräsident Stephan Weil in einer Pressekonferenz bekannt gegeben, dass in Niedersachsen ab dem 6. Mai Gottesdienste unter Auflagen wieder erlaubt sein sollen.

Inzwischen kursiert der Termin 6. Mai als der Tag, an dem wir wieder Gottesdienste feiern werden. Leider liegen uns bis heute weder die Vorschriften der Landesregierung noch die Vorschriften und Empfehlungen des Bistums vor. Die Regelungen in anderen Bundesländern und anderen Bistümern sind sehr ähnlich, im Detail aber sehr unterschiedlich. Wir können für unsere Pfarreiengemeinschaft erst dann Entscheidungen treffen, wenn uns die Landesvorschriften und die Empfehlungen des Bistums vorliegen. Dann wird es vermutlich einen Vorlauf geben müssen, in dem wir die notwendigen Maßnahmen organisieren. Deshalb gehe ich davon aus, dass wir frühestens in der Woche ab dem 11. Mai wieder Gottesdienste feiern werden. Ob wir dann alle Werktags- und Sonntagsmessen wie gewohnt feiern werden, ob wir zusätzliche Messen anbieten oder auch einzelne Messen ausfallen lassen müssen, werden wir erst noch sehen. Deshalb bitte ich Sie um Geduld. Es wird auf jeden Fall eine spannende Woche werden.

Herzliche Grüße und Gottes Segen!

Peter Grunwaldt

Archiv der Mitteilungen