St. Michael
Hoya

Hoya - Pfarreiengemeinschaft Emmaus

Gottesdienste

Aus Datenschutzgründen benötigt Google Maps Ihre Erlaubnis, geladen zu werden. Weitere Informationen hier in unserer Datenschutzerklärung.
Akzeptieren

Pfarrbrief

Klicken Sie auf das Bild und bekommen eine Onlineausgabe des aktuellen Pfarrbriefes zum „Umblättern“ …

oder HIER klicken um das PDF downzuloaden.

Aktuelles

Kontakt

Pastoraler Ansprechpartner

Pastor Mathew Thayil, cmi

Telefon 04251 671321
pastor.thayil@bistum-osnabrueck.de

Pfarrbüro

Pfarrsekretärin: Elisabeth Wehlage
Im Park 6
27318 Hoya

Sakramente

(Bitte einfach auf das Pluszeichen klicken, wenn Sie sich für das Thema interessieren)

Die Taufe ist das erste und grundlegende Sakrament, durch das ein Mensch in die Gemeinschaft der Kirche aufgenommen wird. Die Taufe ist Realsymbol für die besondere, unauflösbare Gemeinschaft des Getauften mit Jesus Christus. Bei der Taufe gießt der Taufspender geweihtes Wasser dreimal über den Kopf des Täuflings und spricht die Taufformel: „Ich taufe dich im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes.“

Wenn Sie selbst oder ihr Kind getauft werden sollen, melden Sie sich bitte im Pfarrbüro. Dort erhalten Sie alle weiteren Informationen.

Taufe

Die Eucharistie ist „Quelle und Höhepunkt“ christlichen Lebens und wird regelmäßig in allen Kirchen unserer Pfarreiengemeinschaft gefeiert. Wann und in welcher Kirche entnehmen Sie bitte dem Pfarrbrief oder dem Gottesdienstplan.

Die Vorbereitung auf den Empfang des Sakraments (Erstkommunion) findet bei uns für Kinder der dritten Klasse statt. Dazu schreiben wir alle Familien an und laden zu einem ersten Elternabend (meist im September) ein, bei dem es alle weiteren Informationen gibt.

Die Firmung ist ein vom Bischof oder einem von ihm beauftragten Priester durch Salbung unter Handauflegung gespendetes Sakrament. Mit der Firmspendung bekräftigen die Jugendlichen ihren Glauben und ihre Zugehörigkeit zur Gemeinschaft der Kirche und empfangen „die Gabe Gottes, den Heiligen Geist“.

Zur Firmung werden alle Jugendlichen unserer Pfarreiengemeinschaft angeschrieben.

Die katholische Kirche versteht die Ehe als eine lebenslange Gemeinschaft von Mann und Frau. Die Ehe ist unter Getauften ein Sakrament, das sich die Eheleute selbst spenden, wenn sie vor dem zuständigen Pfarrer und zwei Zeugen diesen lebenslangen Bund schließen. Der Ritus der Eheschließung wird Trauung genannt.

Wenn Sie sich in einer unserer Kirchen trauen lassen wollen oder zu unseren Gemeinden gehören und an einem anderen Ort heiraten, wenden Sie sich bitte an das Pfarrbüro.

Empfehlenswert ist außerdem der Besuch eines Ehevorbereitungskurses. Auch hierzu erhalten Sie Auskunft im Pfarrbüro.

Als Buße wird die Abkehr von der Sünde und die Zuwendung zu Gott bezeichnet. Die Buße ist ein ständiger Vorgang im Leben des Christen. Das Bußsakrament – die Beichte – schenkt dem getauften Christen, der seine Schuld bereut und sie vor dem Priester bekennt, die Vergebung seiner Sünden.

In allen Kirchen gibt es regelmäßige Termine für die Beichte. Die Zeiten entnehmen Sie bitte dem Pfarrbrief.

Das Sakrament der Weihe gliedert sich in drei Stufen: die Weihe zum Diakon, die Weihe zum Priester und die Weihe zum Bischof. In allen drei Weihestufen wird das Sakrament durch schweigende Handauflegung und das Weihegebet gespendet. Neben der Salbung mit Chrisam bei der Bischofs- oder Priesterweihe kommen weitere Symbole hinzu: beim Diakon das Überreichen des Evangeliars, beim Priester die Überreichung von Brot und Wein für die Eucharistiefeier und beim Bischof die Überreichung des Evangeliars und der Insignien. Spender des Weihesakramentes ist jeweils der Bischof.

Wenn Sie Fragen zur eigenen Berufung haben, steht das Pastoralteam für ein Gespräch zur Verfügung.

Bei der Krankensalbung legt der Priester einem Kranken die Hände auf, salbt ihn mit Öl und spricht ihm zeichenhaft das von Christus verkündete Heil zu, vor allem die Befreiung von der Macht der Sünde. Die Krankensalbung soll dem Kranken Stärkung und Linderung sowie das Vertrauen auf den Beistand Christi schenken. Volkstümlich wird sie häufig noch als „Letzte Ölung“ bezeichnet, da sie lange Zeit nur Sterbenden gespendet wurde. Seit dem Zweiten Vatikanischen Konzil (1962-1965) wird sie aber als ein Sakrament für schwer Erkrankte verstanden. Sie kann mehrmals im Leben empfangen werden, auch schon vor einer schwierigen Operation, bei ersten Anzeichen einer schweren Erkrankung oder im hohen Alter.

Wenn Sie für sich oder einen Angehörigen die Krankensalbung wünschen, wenden Sie sich bitte an das Pfarrbüro oder das pastorale Team.

Mitmachen

(Bitte einfach auf das Pluszeichen klicken, wenn Sie sich für das Thema interessieren)

Einmal im Monat, am Samstag von 09.00 – 11.00 treffen sich die Messdiener. Wir beginnen mit einem Frühstück.

Kontakt: Pastor Pater Mathew Thayil

Alle zwei Monate, an einem Sonntag feiern wir um 10:30 Uhr einen Gottesdienst mit den jüngsten Gemeindemitgliedern und ihren Eltern. Dieser dauert eine halbe Stunde und ist kleinkindgerecht gestaltet. Im Anschluss treffen sich die Eltern im Pfarrheim zu Kaffee und Klönschnack. Die Kinder können drinnen und draußen spielen. Ca. 10 Tage vorher treffen wir uns zur Vorbereitung.

Wer Interesse hat, bei dieser Form des Gottesdienstes mitzumachen kann sich bei Gemeindereferentin Claudia Suffner oder bei Julia Wissing melden.

Unsere gemeinsamen Seniorennachmittage finden einmal im Monat abwechselnd in Hoya und Bruchhausen-Vilsen statt. Wir beginnen um 15:00 Uhr mit einer Heiligen Messe. Im Anschluss geht es bei Kaffee und Kuchen und einem abwechslungsreichen Programm weiter. In der Regel enden wir um 17:30 Uhr.

Kontakt: Waltraud Langer

Wir, Frauen und Männer, die Spaß am Singen haben, treffen uns am letzten Dienstag im Monat abwechselnd in Hoya oder Bruchhausen-Vilsen. Wir üben u.a. unbekannte Lieder aus dem neuen Gotteslob ein und unterstützen so den Gesang der Gemeinde. Auch neue geistliche Lieder gehören zu unserem Repertoire. Besondere Freude macht es uns an Festtagen den Gottesdienst gesanglich zu bereichern.

Kontakt Chorleitung: Angela Bösche

Die Gruppe „Credo“ begleitet seit Jahren die polnischen Messe.

Fragen hierzu beantwortet sehr gerne Siegmund Bialek.

Einmal im Monat findet eine Heilige Messe in polnischer Sprache statt. Pfarrer Zdzislaw Turek von der polnischen Mission in Bremen hält diesen Gottesdienst. Anschließend gemütliches Beisammensein.

Kontakt: Siegmund Bialek

An jedem 1. Sonntag im Monat findet nach der Hl. Messe das Stehkaffee statt. Bei gutem Wetter vor der Kirche – bei schlechtem Wetter im Pfarrheim.

Ein Team von Frauen kümmert sich um den Blumenschmuck in unserer Kirche. Es macht viel Spaß kreativ zu sein. Über Unterstützung würden wir uns sehr freuen.

Bei Interesse bitte im Pfarrbüro melden.

In der Taufkatechese bereiten wir, fünf Frauen in drei Teams, Eltern auf die Taufe ihrer Kinder vor. Neben einem Gespräch mit dem Priester haben die Eltern hier u.a. die Möglichkeit sich kennenzulernen und auszutauschen. So besteht auch die Möglichkeit zu gemeinsamen Tauffeiern. Die Termine für die Taufkatechesen erhalten Sie in den Pfarrbüros.

Wer Interesse hat als Taufkatechetin mitzumachen, kann sich melden bei Gemeindereferentin Claudia Suffner

Unser Pfarrbrief erscheint monatlich und enthält die aktuellen Informationen aus den Gemeinden. Erstellt wird er von einem Redaktionsteam, bei dem jede und jeder gern mitwirken kann.

Kontakt: Andreas Gautier

Alle Gemeinden beteiligen sich an der jährlichen Sternsingeraktion Anfang des Jahres. Die Vorbereitungen für die Sternsingeraktion 2020 beginnen nach den Herbstferien. Am 28. Dezember 2019 fahren wir gemeinsam zur bundesweiten Sternsingeraktion nach Osnabrück.