Die katholischen Pfarrgemeinden im Dekanat Twistringen zeigen in Zusammenarbeit mit dem Kino „Cinema“ in Twistringen

am Mittwoch den 18. März 2020 um 19:00 Uhr

den Film „Gelobt sei Gott“.

Wenn Sie eine Mitfahrgelegenheit zu dem Film suchen, wenden Sie sich bitte an das jeweilige Pfarrbüro.

Der Verleih schreibt über den Film: „Alexandre lebt mit Frau und Kindern in Lyon. Eines Tages erfährt er per Zufall, dass der Priester, von dem er in seiner Pfadfinderzeit missbraucht wurde, immer noch mit Kindern arbeitet. Er beschließt zu handeln und bekommt bald Unterstützung von zwei weiteren Opfern, François und Emmanuel. Gegenseitig geben sie sich Kraft und kämpfen gemeinsam dafür, das Schweigen, das über ihrem Martyrium liegt, zu brechen. Ihr Widerstand formiert sich und wird zu einer Lawine, die am Ende nicht mehr aufzuhalten ist…

Die tatsachengetreuen Ereignisse um den Missbrauchsskandal in Lyon hat François Ozon in einem fiktionalen Film verarbeitet. Atemlose Bilder, immer im Wettlauf mit den aktuellen Entwicklungen, verleihen GELOBT SEI GOTT eine emotionale Wucht, der man sich kaum entziehen kann. Stilsicher und mitreißend erzählt und ausgezeichnet mit dem Großen Preis der Jury auf der Berlinale 2019, ist GELOBT SEI GOTT nicht nur eine erschütternde Bestandsaufnahme der Versäumnisse in der Katholischen Kirche, sondern auch ein Plädoyer für Mut und Zusammenhalt.“

Im Anschluss an den Film gibt es die Gelegenheit zu einem Austausch über den Film. Als Gesprächspartner steht Dr. Christoph Hutter zur Verfügung. Dr. Hutter ist Leiter des Referats für Ehe-, Familien-, Lebens- und Erziehungsberatung im Bistum Osnabrück.

Peter Grunwaldt

Archiv der Mitteilungen