Bild von Isaac Fryxelius auf Pixabay

Der Weltladen Hoya

Ein kleiner auszugsweiser Rückblick

Im Ev.-luth. Gemeindezentrum Hoya begann im Oktober 1993 die Geschichte des „Eine-Welt-Laden“ (EWL). Jeden Mittwoch-Nachmittag von 14.30 bis 18.00 Uhr und jeden letzten Sonntag im Monat nach dem Gottesdienst boten die ehrenamtlichen Mitarbeiter/innen dort Kaffee, Tee, Honig, Gewürze, Textilien und Schmuck aus der „Dritten Welt“ zu fairen Preisen an.

Mitte Januar 1995 kam dem damaligen Pastor Friedhelm Meinecke die Idee, zusammen mit der röm.-kath. Kirchengemeinde Hoya eine ökumenische Begegnungs- und Seelsorgestätte an einem neuen Standort im Stadtgebiet zu gründen und den EWL aus dem Gemeindezentrum dorthin mit zu verlegen. Um dieses Ziel zu erreichen, bedurfte es zusammen mit Gemeindehelfer Meenke Sandersfeld und Pater Rudolf Kohlstrung einer mon